Lexikon der deutschen Krimi-Autoren
seit 1986 im Dienste des Verbrechens....
Kritz, Hugo Maria
PSEUDONYM FÜR: Hugo Krizkovsky, eigentlich Gustav Hugo Maria Krizkovsky

BENUTZT PSEUDONYM: H.M. Kriz

BIOGRAPHIE:
* 13.8.1905 in Jungbunzlau, Böhmen (heute Mlada Boleslav, Tschechien)
+ 1988

H.M. Kritz lebte nach bisherigen Recherchen lange in Österreich und später in München. Unter anderem war er offenbar Mitarbeiter der "Arbeiter Zeitung" Wien. In der Nachkriegszeit veröffentlichte er  zahlreiche  Fortsetzungsromane in Illustrierten und arbeitete als Drehbuchautor für Unterhaltungsfilme.

Klappentext eines Mona-Romanhefts:
H.M. Kritz "...gehört zu den erfolgreichsten deutschen Schriftstellern und viele einer Romane wurden bereits verfilmt. So GESTÄNDNIS UNTER VIER AUGEN mit Hildegard Knef, DIE FRAU AM DUNKLEN FENSTER (1960) mit Marianne Koch und DIE GOLDENE KRONE mit Paula Wessely, sowie SCHÄM DICH, BRIGITTE mit Heinz Rühmann."

Über "Tumult im 6. Stock", offenbar der Krimi-Erstling von H.M. Kritz, schreibt Franz Rottensteiner im entsprechenden Eintrag im "Lexikon der Kriminalliteratur" (Meitingen: Corian, 61. Lieferung, Juli 2008): "»Tumult im 6. Stock« ist eine Kriminalgroteske, die sich dadurch auszeichnet, dass sich die Figuren ausgesprochen blöd verhalten. Der Roman ist nur ärgerlich und in keiner Phase witzig und originell."

Hugo M. Kritz bei FILMPORTAL.DE
http://www.filmportal.de/person/hugo-m-kritz_88ca6b3ea31c4689a289832d04b23ffa

Hugo Maria Kritz bei WIKIPEDIA
https://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_Maria_Kritz


KRIMINALROMANE:
1932 Tumult im 6. Stock, München: Goldmann (Goldmanns Kriminal-Romane 2015)
1954 Geständnis unter vier Augen, Hamburg: Vlg der STERN-Bücher (Neu 1959 Fackelverlag Olten)
1955 Eine Frau aus Germany, Papenburg: Goldring
1958 Mein Freund der Mörder, Dörner Verlag, Drei Punkte Krimi 7 (Neu 1978 als Kelter 1044)
Erstveröffentlichung als Fortsetzungsroman in der BRAVO 19/57 bis 33/57 (13 Folgen)
1979 Der Alptraum hieß Harry  (Kelter 1062)


andere Bücher:

1930 Autobus R 27, Berlin: Eden-Verlag (Der moderne Roman)
1932 Ri, das erotische Fragezeichen, Berlin: Delta-Verlag (Ehrlichs Sittenromane 9)
1934 Der Kampf um Eisenburg,  Leipzig, Goldmann (Die neuen blauen Goldmann-Bücher)
1935 Die kleine und das große Welt  Berlin: Schützen-Verlag BVZ Bücherei 13

1936 Die Bar zum siebten Himmel, Berlin: Schützen-Verlag BVZ Bücherei 20
1936 (als Hugo Krizkovsky) Die große und die kleine Welt, Berlin: Schützen-Verlag BVZ Bücherei 13
1937 Der Teufel verliert eine Wette, Hamburg: Müller (Romane des Herzens)
1937 Geheimnis um Georgia, Dresden: Neuer Buchverlag
1937 Schwarzfahrt ins Glück, Stuttgart: Frankch
1938 Man rede mir nicht von Liebe (1938)
1938 Im Kino fing es an, Berlin: Buch- und Tiefdruck-Gesellschaft (BVZ Bücherei 41) /auch: Schützen Verlag
1939 Golowin geht durch die Stadt , Berlin: Kranich Verlag, Vorabdruck in der "Münchener Illustrierten Presse"


1943 Die heimliche Gräfin, Salzburg: Das Bergland-Buch (Salzburg : Pallas-Verl., 1947)
1944 Das Abenteuer auf dem Schloß, Böhmisch-Leipa: Kaiser, Titel des Zeitungsvorabdr.: Rätsel um Carla. - Wehrmachtausgabe,
1944 Geheimnis um Georgia., Buch und Tiefdruckgesellschaft
1947 Die heimliche Gräfin, Pallas-Verlag
1950 Das Abenteuer des Herrn Barabas (Schützen-Verlag)
1955 Eine Frau aus Germany, Goldring-Verlag


1960 Die Spiele des Herrn Rabequie, Muttenz-Basel : Hochuli AG.
1961 (als Hugo Krizkovsky) Wir brauchen einen Napolein, Ein Märchen f. Erwachsene., München: Kreisselmeier (1961). 95 S.
1966 Das Mädchen, das nicht lieben wollte, Düsseldor: Dörner (1969 neu kelter-taschenbuch 119)
1968 Die Geliebte des Erzherzogs, Bastei Lübbe 17, Lizenz Dörner, Vorabdruck in: freundin
1969 Der Prinz, Fortzsetzungsroman HÖRZU Heft 51/1968 bis 12/1969

1970 Nimm meine Hände, Bastei Lübbe 7 (Lizenz Dörner)
1970 Betörung (Fortsetzungsroman Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 41 Folgen)
1970 Die Stimme (Fortsetzungsroman, Hör Zu, 16 Folgen)
1971 Zeugin der Nacht, Fortsetzungsroman, HÖR ZU 30-38/1971
197? Lange hat mein Herz geirrt (Originaltitel: Zeugin der Nacht) Marken Vlg Mona-Romanheft Nr 5 mit Genehmigung von C.S. Dörner . Neuausgabe unter dem Titel "Die Geliebte ihres Mannes" (Marken Verlag 1983??) Mana(sic!)-Romanheft Nr 13
1974 Führe mich nicht in Versuchung - Roman einer rätselhaften Liebe, kelter-taschenbuch 193
Wenn du der Sehnsucht folgst (Originaltitel: Rohr im Wind?) Marken Vlg Mona-Romanheft Nr 2 mit Genehmigung von C.S. Dörner
Das fragwürdige Glück (Marken Verlag 1983?? Mana (sic!)-Romanheft Nr 21)
Die Geliebte ihres Mannes Band 13 (Mana)

Film / Kino:
1933 Hände aus dem Dunkel (Drehbuch: Hans Jacoby, Erich Waschneck, Franz Winterstein, nach dem Roman "Tumult im 6. Stock" von H.M. Kritz  (bzw Kriz), Regie: Erich Waschbeck) Mit Karin Hardt, Hans Brausewetter, Walter Rilla
Alternativtitel: Das Mädchen mit dem gewissen Etwas
Alternativtitel: Tumult im 6. Stock

1935 - Die große und die kleine Welt (Regie: Johannes Riemann Drehbuch: Fritz Rau, M. Rau. Johannes Riemann, S.S. von Varady, nach dem gleichnamigen Roman von Hugo Maria Kritz) Mit Heinrich George, Viktor de Kowa (Unterhaltungsfilm) Alternativtitel: Das große und das kleine Glück

1938 Schwarzfahrt ins Glück (Drehbuch: Carl Diller und Walter Wassermann <Bühnenvorlage> Roman von Hugo M. Kritz, Regie: Carl Boese) Mit Rene Deltgen, Rith Hellberg, Paul Dahlke  Alternativtitel: Die kleine Sünderin

1940 - Golowin geht durch die Stadt (Regie: R.A. Stemmle Drehbuch: Emil Burri, Peter Francke, R.A. Stemmle nach dem geichnaigen Roman von Hugo Maria Kritz) Mit Carl Raddatz, Anneliese Uhlig (Krimi und Abenteuerfilm)

1942 - Die heimliche Gräfin (Regie: Geza von Bolvary Drehbuch: Geza von Cziffra nach dem geichnamigen Roman von Hugo Maria Kritz) Mit Marte Harell, Wolf Albach-Retty (Komödie)

1943 - Die kluge Marianne (Regie: Hans Thimig, Drehbuch: Hugo Maria Kritz, Story von Hans Thimig, nach dem Stück "Gefällt Euch meine Frau" von Guglielmo Zorzi) Mit Paula Wessely, Hermann Thimig (Komödie)

1943 - Man rede mir nicht von Liebe (Regie: Erich Engel, Drehbuch: Curt J. Braun nach dem Roman von Hugo Maria Kritz) Mit Heidemarie Hatheyer, Mathias Wiemann (Unterhaltungsfilm)

1948 - Praterbuben (Regie: Paul Martin Drehbuch: Hugo Maria Kritz, Story von Edmund Strzygowsky) Mit Fritz Imhof, Pepi Kramer-Glöckner (Unterhaltung) Mit Fritz Imhoff, Hermann Thiemig

1949 - Wer bist du, den ich liebe (Regie: Geza von Bolvary Drehbuch: Hugo Maria Kritz, Hans F. Beckmann nach dem Roman "Die Abenteuer des Herrn von Barabass" von Hugo Maria Kritz) Mit Jester Naefe, Adrian Hoven (Lustspiel) Alternativtivtitel: Die Abenteuer des Herrn Barbabas

1951 - Der schweigene Mund, (Regie: Karl Hartl Drehbuch: Hugo Maria Kritz gemeinsam mit Karl Hartl, nach einer Erzählung vn Hugo Maria Kritz) Mit Oskar Homolka, Gisela Uhlen (Problemfilm) Alternativtitel: Der Himmel sagt nein

1952 - Schäm dich, Brigitte (Regie: E.W. Emo Drehbuch: Hugo Maria Kritz mit Karl Farkas und E.W. Emo nach dem Bühnenstück BUBUS von Gabor von Aszary) Alternativtitel: Wir werden das Kind schon schaukeln

1952 - Wir werden das Kind schon schaukeln /Alternativ: Schäm dich, Brigitte (Regie: E.W. Emo Drehbuch: Karl Farkas, E.W. Emo, Hugo Maria Kritz, nach dem Lustspiel "Bubusch" von Gabor von Vaszary) Mit Heinz Rühmann, Hans Moser (Lustspiel) UA 05.09.1952

1953 - Alles für Papa (Regie: Karl Hartl Drehbuch: Hugo Maria Kritz mit Karl Hartl) Mit Hannerl Matz, Curd Jürgens (Familienkomödie) Alternativtitel: Liebe auf den ersten Ton

1953 - Liebeskrieg nach Noten (Regie: Karl Hartl, Drehbuch: Hartl, Hugo Maria Kritz) Mit Johannes Heesters, Marthe Harell (Lustspiel)

1954 - Geständnis unter vier Augen (BRD, SW, 100 Min) (Regie: Andre Michel, Drehbuch: Hugo Maria Kritz, Answald Krüger, W.J. Lüddecke nach dem gleichnamigen Roman von Hugo Maria Kritz) Mit Hildegard Knef, Carl Raddatz (Krimi) Alternativtitel: Treffpunkt Kanalstraße

1955 - Die Wirtin zur goldenen Krone (Regie: Theo Lingen, Drehbuch: Karl Farkas, Hugo Maria Kritz, nach einer Idee von Peter Herz und Otto Dürer) Mit Paula Wessely, Christiane Hörbiger (Lustspiel)

1960 - Die Frau am dunklen Fenster (Regie: Franz Peter Wirth, Drehbuch: Jochen Huth nach einer Erzählung von Hugo Maria Kritz) Mit Marianne Koch, Christiane Nielsen (Psychodrama)


ÜBERSETZUNGEN:
1935 Efter Klokken fem : Kriminalroman / Hugo Kriz. [Overs. af Børge Madsen]    [København] : Christtreu, Tumult im 6. Stock <dän.>
1941 Alerte, Traduit par Maurice Remon, Paris: Hachette (Tumult im 6. Stock. Französisch)
1961 il mio amico assassino / Hugo M. Kritz. [Trad. diretta dal testo orig. tedesco di Marcello Rebora] Milano : Baldini & Castoldi, Mein Freund, der Mörder <ital.>
1975 Nattens vittne,  [Overs.: Kari Risvik,  Stockholm]: Askild & Kärnekull´,Zeugin der Nacht <schwed.>

  *** E N D E ***

last update. 18-04-2007
last update 4.6.2010
H.P. Karr:
Lexikon der deutschen Krimi-Autoren - Internet-Edition
frei zur wissenschaftlichen, journalistischen und nicht-kommerziellen Nutzung
www.krimilexikon.de