Lexikon der deutschen Krimi-Autoren
seit 1986 im Dienste des Verbrechens....
Rock, C.V.


PSEUDONYM FÜR: Kurt W(alter) Roecken

WEITERE PSEUDONYME: "Henry Walter" / "Cecil V. Freed" "Anthony Michael" "Edgar T. Stirling", "Conrad Victor", "Anthony Fox", "Alphons B. Curry",

BIOGRAPHIE: 
* 18.6.1906 in Essen (Geburtsort "Essen" ist gesichert, gegenüber dem oft genannten Geburtsort "Berlin")
+ 23.2.85 in München

Kurt W. Roecken beendete seine Ausbildung als Kunstgeschichtler an der Kunstakademie aufgrund des Drucks der nationalsozialistischen Machthaber, die ihn zur Scheidung von seiner Frau Eva Jessl - Tochter des Komponisten Leon Jessl - oder zur Aufgabe seiner Ausbildung drängten.
Er arbeitete unter anderem als Buch-Illustrator und begann, nachdem er sich autodidaktisch die Sprache beigebracht hatte, Kriminalromane aus dem Amerikanischen zu übersetzen.
Später begann er damit, neben allgemeinen Unterhaltungsromanen (als Walter Roecken) auch Kriminalromane zu schreiben. Neben Krimis mit deutschen Schauplätzen verfasste er im Lauf der Jahre mehr als 50 Bände seiner "Reg Chappell"-Serie um die Abenteuer eines amerikanischen Polizisten, der als Vorläufer der "Jerry Cotton"-Figur angesehen werden kann.

Roecken legte Wert auf die Feststellung, dass viele seiner Romane auf realen Verbrechen beruhten, bzw die geschilderten Ermittlungsmethoden dem aktuellen Stand der Verbrechensbekämpfung entsprächen. Darüberhinaus hielt er Kontakt zu den deutschen Polizeibehörden, bei denen er zum "Kommissar ehrenhalber" ernannt wurde.

Nach seinen ersten Erfolgen als Autor wurde er von der UFA als Drehbuchautor engagiert. Er schrieb vor und nach dem Krieg die Drehbücher zu rund 40 Spielfilmen, die teilweise auf seinen eigenen Romanen basierten. Darüber hinaus arbeitete er an "Kulturfilmen" und später auch an Fernsehserien mit.

Nach dem Krieg siedelte Roecken zunächst nach Österreich über. Seine alten (und neuen) Kriminal- und Unterhaltungsromane erlebten verschiedene Auflagen und wurden bis in die siebziger Jahre hinein in verschiedenen Romanheftreihen nachgedruckt.

In den fünfziger Jahren zeichnete "C.V. Rock" auch als Herausgeber der "Meister-Kriminalromane" im Meister Verlag, Rosenheim, verantwortlich, eine Reihe für die er unter seinen verschiedenen Pseudonymen selbst mehr als ein halbes Dutzend Titel schrieb. Ab 1954 arbeitete er für den Bastei-Verlag.

Inzwischen nach Bayern übersiedelt, befasste Roecken sich neben seiner Arbeit als Autor auch mit der der Gründung, bzw Herausgabe von True Crime-Zeitschriften.
1958/59 arbeitete an der Zeitschrift KRIMINALBILD mit, die mit dem US-Magazin TRUE POLICE CASES kooperierte. Nach der Einstellung des Objektes arbeitete Roecken 1959/60 für die KRIMINALWELT - INTERNATIONALE KRIMINAL- ILLUSTRIERTE, die schließlich ebenfalls eingestellt wurde

In den nächsten Jahren arbeitete er als C.V. Rock im wesentlichen als Autor von Sachbüchern aus dem Servicebereich und als Autor von Fortsetzungsromanen, Lovestories und Kurzkrimis für die Regenbogenpresse.

(Biographische Angaben teilweise mit Unterstützung von Roman Sander)

Über C.V. Rock:
Roman Sander: "C. V. Rock" in: Joachim Körber (Hg.): "Bibliographisches Lexikon der utopisch phantastischen Literatur". Corian Verlag, Meitingen. Lose-Blatt-Sammlung: 74. Erg. Lfg. Nov 2004 (Biographie: 5 Seiten · Bibliographie: 26 Seiten) | auch in: Klaus Peter Walter: "Lexikon der Kriminalliteratur". Corian Verlag, Meitingen. Lose-Blatt-Sammlung.  (Quelle: sf-leihbuch.de)

Uwe Luserke "Der Mann, der vor Utopia war . . . Ein Interview von C. V. Rock, Deutschlands dienstältestem Science Fiction Autor" in: "MAGAZIN für Abenteuer-, Reise- und Unterhaltungsliteratur" # 26 / 2. Quartal 1980. Herausgegeben von Thomas Ostwald. Verlag A. Graff, Braunschweig (S.18-28) | auch in: "Solaris" # 1 (Mai/Juni 1982 - S. 13-18) und in: "Hans Joachim Alpers (Hg.): "Science Fiction Almanach 1987". 1986: Moewig SF # 3724.
(Quelle: sf-leihbuch.de)

Biographie beim MG--Verlag
http://www.mgverlag.de/html/body_rockbio.html
bei archive.is: https://archive.today/dKRYJ

C.V. Rock bei WIKIPEDIA
http://de.wikipedia.org/wiki/C._V._Rock



KRIMINALROMANE:
(Pseudonym, wo nicht anders angegeben: "C.V. Rock")
1934 Spuk ums Kupferhaus, Kulturelle Verlagsges, Iris Krimi
1935 Berghotel Forbacher, P.J. Oestergaard
1935 Der Stern von Korsika, Kulturelle Verlagsges, Iris Krimi
1935 Die Todeskabine, Verlagsanstalt Ross
1936 Colt Nummer 7, Kulturelle Verlagsgesellschaft, Iris Silber
1936 Der Ardison-Schwindel, Kulturelle Verlagsgesellschaft
1936 Der Räuber vom Libanon, Sauerberg Verlag, Hamburg
1936 Lebt Foster wirklich, Kulturelle Verlagsges,Iris Silber Krimi
1936 Möller hilft der Polizei, Kulturelle Verlagsges, Iris Krimi
1936 Schuss im Ring, Auffemberg Verlag
1936 Was macht die Polizei, Kulturelle Verlagsges. Iris-Krimi
1937 Das Trinkgeld, Auffemberg Verlag
1937 Day, Day & Day, Kulturelle Verlagsgesellschaft, Iris Silber
1937 Der Fehler, Auffemberg Verlag
1937 Der Gangster Professor, Kulturelle Verlagsges, Iris Silber-Re
1937 Der Grenzstein im Rucksack, Kulturelle Verlagsges. Iris-Krimi
1937 Der mordende Geist, Kulturelle Verlagsges, Iris Silber-Reihe
1937 Die Verdächtigen, Auffemberg Verlag
1937 Die Wolkenkratzer-Garde, Kulturelle Verlagsges., Iris Silber
1937 Eddys Dollar, Auffemberg Verlag
1937 Gangster in der Prärie, Kulturelle Verlagsges. Iris Silber
1937 Grosshehler Manzetti, Auffemberg Verlag
1937 Patent Nr 13013, Auffemberg Vlg, AV Kriminalroman
1937 Strangulation, Kulturelle Verlagsges, Iris Silber
1938 67 Minuten im Tresor, Kulturelle Verlagsges, Iris Silberreihe
1938 Berghotel Forbacher, Oestergaard Verlag
1938 Das Todeshoroskop, Kulturelle Verlagsges, Iris Silber
1938 Der Nagelteppich, Kulturrelle Verlagsges. Iris Silber Reihe
1938 Der Schuß auf den Redner, Kulturelle Verlagsges. Iris Silber
1938 Der tote Jack macht Schwierigkeiten, Auffemberg Verlag
1938 Der Tyrann von Chicago, Auffemberg verlag
1938 Die gelbe Unterwelt, Kulturelle Verlagsges, Iris-Silber
1938 Die Kugel im Glas, Kulturelle Verlagsges.(spät: Lehning Nr 4)
1938 Die schwarze Legion, Auffemberg Verlag
1938 Drei Tage Al Capone, Auffemberg Verlag
1938 Hotel-Pension "St. Pauli", Lipsia Verlag
1938 Mord an der Steilwand, Kulturelle Verlagsges, Iris Silber
1938 Nicht verjährt/Gangster Justiz, Auffemberg Verlag
1938 Wer stahl Lord Ashborn, Auffemberg Verlag
1939 Auf der einsamen Strasse, Auffemberg Verlag
1939 Aufruhr im Zuchthaus, Auffemberg Verlag
1939 Der Klageruf, Auffemberg Verlag
1939 Die Feuertreppe, Kulturelle Verlagsges. Iris Silber
1939 Hände hoch, Auffemberg Verlag
1939 Kapitän Croft geht anderer Wege, Kulturelle Verlaggs.IrisSilb
1939 Kennwort Machin, Auffemberg Verlag
1939 Mörder ohne Nerven, Auffemberg Verlag
1939 Rummelbrüder, Auffemberg Verlag
1939 Zehn Gramm Blausäure, Auffemberg Verlag
1939 Zeitungs-Jimmy, Auffemberg Verlag
1939 Zwölf Stunden zu spät, Auffemberg Verlag, Berlin
1940 Das kalte Licht, Auffemberg Verlag
1940 Der Vorkoster. Auffemberg Verlag
1940 Die eisernen Burschen, Kulturelle Verlagsges., Iris Silber
1940 Haftbefehl aufgehoben, Auffemberg Verlag
1940 Meister der Klinge, Auffemberg Verlag
1940 Verbrechen lohnt sich nicht, Oestergard Verlag
1940 Wasser des Todes, Auffemberg Verlag
1941 Der bunte Talismann, Lipsia Verlag
1941 Die stählerne Tänzerin, Kranich Verlag/Pinguin Verlag
1942 Ein Telegramm für Sie, Kranich Verlag/Pinguin Verlag
1942 Geschichte eines Golddollars, Schützen Verlag, Berlin
1942 Mach doch mit, Kranich Verlag/Pinguin Verlag,
1948 Der romantische Mörder, Drei Masken, Krimi Nr 4
1948 Die Feuertreppe, Müller-Settele Vlg, Silberhornreihe Nr. 1
1948 Glorietta und der Schmugglerkönig, Drei Raben, Krimi Nr 5
1948 Sturz aus der Steilwand, Ibis Verlag, Linz
1950 Goldkette in Hollywood, Baur Verlag, München
1950 Nacht im Kielraum, Baur Verlag, München
1950 Rätsel um Dr. Zaratas Tod, C.S. Dörner & Co, Düsseldorf
1951 Anthony Michael: Kampf im Schatten, Meister Verlag Rosenheim
1951 C.V. Freed: Der Fall Untermieter, Meister Verlag, Rosenheim,
1951 Das Chicago Quintett, Meister Verlag, Rosenheim
1951 Michael Anthony: Kampf im Schatten, Meister Verlag, Rosenheim
1951 Stern von Korsika, Argus Verlag, Ludwigsburg
1952 Auf der einsamen Strasse, Netsch Verlag, Osnabrück
1952 C.V. Freed: An den Tod verkauft, Meister Verlag
1952 C.V. Freed: Einbruch beim Mörder, Meister Verlag, Rosenheim,
1952 Diktator der Unterwelt, Meister Verlag, Rosenheim
1952 Klapperschlangen Eddy, Goldring Verlag
1952 Michael Anthony: Richard 311, Meister Verlag, Rosenheim,
1952 Nur ein Kerzenlicht, Meister Verlag, Rosenheim,
1952 Raubritter des XX. Jahrhunderts, Meister Verlag, Rosenheim
1953 Das Geheimnis der erloschenen Lampen,Zauberkreis, Silber_Roman 24
1954 Anthony Michael: Terror in Texas, Zauberkreis Silber Roman 79
1954 Sirenen am Broadway, Goldring Verlag
1955 Der schlafende Tod, Zauberkeis-Vlg, Silber Krimi 90
1955 Die Flucht aus der Todeszelle, Balowa Verlag, Balwe
1955 Die Göttin des Todes, Zauberkreis Vlg, Silber Krimi 105
1955 Zehn Prozent von Null, Zauberkreis Vlg, Silber Krimi 97
1956 Chappel ist im Bilde, Balowa Vlg
1956 Die Kanalgang, Balowa Vlg
1956 Geheime Kommandosache Grüner Zwerg, Goldring Vlg, Papenburg
1957 Bei lebendigem Leibe, Balowa, Balve (spät. Panther Buch 171)
1957 Fremde Girls, fremdes Geld, Balowa Vlg
1957 Hände hoch, Lehning Kriminal-Taschen-Romane Nr 2, OA
1957 Mister Wynn musste sterben, Balowa Vlg
1957 Visum für die Hölle, Balowa Vlg
1958 Chicago Dschungel, Balowa Vlg
1958 Das Grab im Michigan See, Balowa Vlg
1958 Der 4. Grad, Balowa Vlg
1958 Mord oder Magie, Balowa Vlg
1958 Tuckers Aufschub abgelehnt, Balowa Vlg
1959 Die Lumpen Parade, Balowa Vlg
1959 Gangsterland 1959, Balowa Vlg
1959 Tod und Teufel GmbH, Balowa Vlg
1960 Die schweigsamen Drei, Lehning Panther Buch Nr 160 OA
1960 Fünf Tage Frist, Lehning Panther Buch Sonderband 13 OA
1960 Henry Walter: Das Grab im Michigan See, Lehning Panther 173
1961 Vier rote Spritzer, Kranich Verlag, Blaulicht Krimi Nr 1 OA
1980 Die Goldpuppen-Gang (kelter 1128) OA


ANDERE BÜCHER:
(Pseudonym, wo nicht anders gegeben: "C.V. Rock")
1936 Die glühenden Türme (SF), Burmester Verlag
1936 Experiment im All, (SF), Burmester Verlag, Bremen
1936 K.W.Roecken: Der schwarze Rancher, Burmester Verlag, Bremen
1936 K.W.Roecken: Die beiden Marshals, Burmester Verlag, Bremen
1936 K.W:Roecken: Senor Sonne, Buremster Verlag, Bremen
1937 Der Flug in die Erde (SF), Burmester Verlag
1937 Rückkehr aus dem All (SF), Burmester Verlag
1939 Expedition ins All (SF), Burmester Verlag
1940 K.W.Roecken: Die Damen in der Glöckchenstube, Bergland,Salzb.
1942 K.W.Roecken: Zwischen den Wolkenkratzern, Schaffer, Hannover
1947 Der Ruf vom Mond (SF), Ibis Verlag, Linz
1947 Mondsender LB 11 (SF), Ibis Verlag, Linz
1950 Mondstation Ovillon (SF), Deta Verlag, Berlin
1954 Henry Walter: Ultimatum aus dem All(SF),UTOPIA-GROSSBAND 14
1955 Cecil V.Freed: Roboteraugen (SF),Pabel, UTOPIA-ZUKUNFT  45
1955 Der Sturz vom Himmel (SF), Burg Verlag, Düsseldorf
1955 Henry Walter: Bodenstation Venus (SF),  UTOPIA-GROSSBAND 20
1955 Henry Walter: Himmelsfackel (SF), Pabel UTOPIA-GROSSBAND 17
1958 Henry Walter: Das Mordgeschäft (SF), UTOPIA-ZUKUNFT 148
1959 Tramp Billy, Klein Verlag, Lengerich
1960 Billys erster Polizeieinsatz, Klein Vlg
1964 Billy auf großer Fahndung,(JuBu)  Klein Verlag, Lengerich
1964 Billy bei den Rotröcken, Klein Vlg
1964 Billy fährt mit Rotlicht und Sirene, Klein Vlg
1964 Billy im Alaskafeuer, Klein Vlg
1964 Billy im Polizeihauptquartier, Klein Vlg
1964 Billy, der Tramp, Klein Vlg
1964 Billys erster Polizeieinsatz, Klein Vlg
1965 Billy als Detektiv, Klein Vlg
1965 Billy jagt Verräter, Klein Vlg
1968 Berufe von Morgen (Ratgeber), Econ Verlag, Düsseldorf
1973 Geldverdienen mit Musik, Econ Verlag, OA HC
1974 Geldverdienen mit Schreiben, Econ-Verlag, OA HC
1974 Patrouillienkreuzer WAP 792 (SF), Engelbert Verlag, Balve
1975 Die Geheimnisse des Planeten Syna (SF), Engelbert, Balve
1976 Spion auf Luna II (SF), Engelbert, Balve
1976 Berufe ohne Stress, Econ-Verlag
1977 Entführung der DENEB III (SF), Engelbert, Balve
1978 Berufe mit Zukunft, Econ Vlg
1978 Die lebende Zeitbombe (SF), Engelbert, Balve
1979 Das Detektiv-Lexikon von A - Z, Franz Schneider Vlg
1979 Verschollen im Jenseits (SF) Engelbert, Balve
1979 Was nun? Ratgeber in Alltagsfragen, Ehrenwirth
1982 LUNA IX: Der Geisterstern (SF) G.B. Fischer
1982 LUNA IX: Keine Chance für Marina,(SF),G.B. Fischer, Göttingen
1982 Zukunftsbberufe, Mangelberufe, Englisch Verlag, Wiesbaden
1983 Geld verdienen mit Schreiben, (Ratgeber) Econ Vlg,Düsseldorf
1983 LUNA IX: Der Teufel vom Mars (SF), G.B. Fischer
1983 LUNY IX: Räuber auf Selena (SF), G.B. Fischer
1984 Berufsalternativen für arbeitslose Lehrerinnen, Econ Tb 21006
1984 Geld verdienen von Zuhause aus, Rentrop, Bonn

FILM:
1939 Kennwort: Machin (D 89 Min, S/W) (Regie: Erich Waschneck, Drehbuch: W.P. Zibaso, C.V. Rock, nach dem Roman "Herr Borb besitzt unser Vertrauen" von C.V.Rock) Mit Paul Dahlke, Viktoria von Ballasko (Kriminalfilm)
1940 Alarm (Regie: Herbert B. Fredersdorf, Drehbuch: Kurt E. Walter nach Motiven eines Romans von C.V. Rock) Mit Karl Martell Maria von Tasnady (Kriminalfilm)

1950 Kronjuwelen (Diamanten) (Regie: Franz Cap, Drehbuch: Johannes Kay, Franz Cap, nach einer Idee von C.V. Rock) Mit Hans Nielsen, Sibylle Schmitz (Kriminalfilm)
1963 Der Fluch der grünen Augen (BRD, 86 Min, S/W) (Regie: Akos von Ratony, Drehbuch: C.V. Rock) Mit Adrian Hoven, Erika Remberg (Kriminal- Vampirfilm) AKA's: Blutrausch Der Vampire / Cave Of The Living Dead / Curse Of The Green Eyes, The / Grotte Aux Filles, La / Grotte Der Lebenden Toten, Die / Grotte Des Filles Mortes-Vivantes, La / Kylmät Väreet / Night Of The Vampires / Nuit Des Vampires, La
1965 St. Pauli Herbertstraße (Regie: Akos von Ratony, Drehbuch: C.V. Rock / Kurt Roecken) Eva Astor, Pinkas Braun (Sittendrama) EA  7. Dezember 1965
1967 Der nächste Herr - dieselbe Dame (Regie: Akos von Ratony, Drehbuch: C.V. und Gini Rock) Mit Margit Weiler, Ellen Umlauf (Bordellklamotte)

SONSTIGES:
Zahlreiche Kurzkrimis und Lovestorys und Fortsetzungsromane in Regenbogenzeitschriften.

last update: 7.4.2004

last update 12.9.2005

*** E N D E ***
H.P. Karr:
Lexikon der deutschen Krimi-Autoren - Internet-Edition
frei zur wissenschaftlichen, journalistischen und nicht-kommerziellen Nutzung
www.krimilexikon.de