Inspektor Carter ermittelt:
Überführen Sie den Täter
H.P.Karr schreibt als John Miller

John Miller - Überführen Sie den Täter

Seit mehr als 15 Jahren fordert Inspektor Carter von New Scotland Yard jetzt schon der Fernsehbeilage prisma die Leser Woche für Woche auf: »Überführen Sie den Täter«.
Die Ratekrimi-Serie, die ich unter dem Pseudonym »John Miller« schreibe, ist eine der erfolgreichsten im deutschen Pressemarkt. Außer in wöchentlich rund vier Millionen Exemplaren des prisma erscheinen die Ratekrimis auch in einer Reihe von Tageszeitungen und gelegentlich auch in Publikumszeitschriften. Auch in Schulbücher wurden seine Fälle schon aufgenommen.

Rund 2000 Fälle haben Inspektor Carter und sein Kollegen Sergeant Graham und Detective Sergeant Carolyn Brown bisher gelöst: immer durch Kombinationsgabe, genaues Hinschauen und penibles Vergleichen von Aussagen und Fakten. Egal ob Mord oder Betrug, Industriespionage, Heiratsschwindel oder Diebstahl - Inspektor Carter kommt jedem Täter auf die Spur. Ob man als Leser richtig kombiniert hat, kann man herausfinden, wenn man die Zeitung umdreht und die auf dem Kopf gedruckte Auflösung liest.

John Miller Inspektor Carter Wegen der großen Beliebtheit der Carter-Ratekrimis wurde 2006 ein Hörbuch mir 13 Fällen produziert.

Zum 30jährigen Jubiläum von prisma konnten die Besucher des prisma-Festes im Phantasialand Inspektor Carter live erleben: Der Krimiheld war am 30. März 2007 »eigens aus London rübergedüst, um im Phantasialand möglichst viele prisma-Gäste zu begrüßen«, wie es in dem Bericht später hieß.

Die Ratekrimis mit Inspektor Carter werden von Bulls Pressedienst in Frankfurt am Main im gesamten deutschen Sprachraum vertrieben. Alle Anfragen wegen Veröffentlichungs- und Nachdruckrechten richten Sie bitte an die Agentur.


carter

Die Geschichte dahinter
Die Inspektor Carter-Krimis basieren auf dem britischen Format »Catch the Criminal«, bei dem die Ratekrimi-Geschichte mit einer kleinen Illustration versehen wurde, in der man wichtige Hinweise zur Lösung des Falles finden konnte. Die Idee, Stories mit Bildern zu kombinieren wurde auch von den Amerikanern John Sladek (»The Book of Clues«, 1984) und  Lawrence Treat (»Crime and Puzzlement«, 1935) verwendet.
In Deutschland wurde besonders der Jugendbuchautor Wolfgang Ecke mit seinen Ratekrimis bekannt, und natürlich darf man bei der Aufzählung von Inspektor Carters literarischen Verwandten nicht den Meisterdetektiv »Zeus Weinstein« von Peter Neugebauer vergessen, der von den sechziger bis in die achtziger Jahre seine Fälle im stern löste.




John Miller:

Überführen Sie den Täter
Ratekrimi-Serie,  seit 1986
circa 1500 Folgen
Alle Rechte durch:
Bulls Pressedienst GmbH
Eysseneckstrasse 50
60322 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 9 59 27-0
Telefax: +49 (0)69 9 59 27-111
Email: sales@bullspress.de



Design by TemplatesLord.com