Lexikon der deutschen Krimi-Autoren
seit 1986 im Dienste des Verbrechens....
Göhre, Frank


BIOGRAPHIE: * 16.12.1943 in Tetschen-Bodenbach/Tschechoslowakei, heute: Decin

Frank Göhre wuchs in Bochum auf, verließ mit 15 das Gymnasium und machte eine Lehre als Großhandelskaufmann, daran schloß sich eine Ausbildung zum Buchhändler an.
Erfahrungen und Erlebnisse aus dieser Zeit finden sich in seinem ersten Roman GEKÜNDIGT (1974) wieder, für den er mit dem Förderpreis für Literatur des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet wurde.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit in der Stadtbücherei Wattenscheid und ab 1976 für den Weismann/Frauenbuchverlag (München) schrieb Frank Göhre in den nächsten Jahren Hörspiele, Rundfunkbeiträge und weitere Romane. Meist befaßte er sich in seinen Arbeiten mit den Erlebnissen und dem Leben Jugendlicher.
Für seine Jugend-Stoffe, die sich allerdings nie als "Jugendliteratur" rubrizieren ließen, recherchierte Göhre stets intensiv, führte Interviews und verschaffte sich einen Einblick in den Lebenshintergrund seiner handelnden Personen. Nach dieser Methode entstand auch nach Göhres Zeit als Stadtschreiber von Soltau (1980) in Zusammenarbeit mit dem Journalisten Klaus Ebert die romanhafte Reportage AUSSEN VOR.

Später siedelte Göhre nach Hamburg über und arbeitete mit dem Regisseur Carl Schenkel am Drehbuch zu dem Kino-Thriller ABWÄRTS, zu dem er die Dialoge und den Filmroman schrieb. Nach intensiven Recherchen im Kiez-Milieu erschien in den folgenden Jahren die St. Pauli-Trilogie DER SCHREI DES SCHMETTERLINGS, DER TOD DES SAMURAI und DER TANZ DES SKORPIONS.

Schon nach der Veröffentlichung von DER SCHREI DES SCHMETTERLINGS, für den Göhre mit dem 2. Platz des DEUTSCHEN KRIMI PREISES 1987 ausgezeichnet wurde, wurde er zur ersten Garde der deutschen Spannungsschreiber gezählt. Seine durch dichte, lebensnahe Dialoge charakterisierten Figuren der Kiez-Trilogie werden in alltägliche Verbrechen verwickelt, hinter denen Göhre stets die gesellschaftliche Dimension anzudeuten versteht. In den beiden folgenden Bänden der St.-Pauli-Trilogie verarbeitete Göhre die authentischen Ereignisse um den "Kiez-Killer" Werner Pinzner.

Darüberhinaus gab Göhre in Arche-Verlag die Werke des klassischen schweizer Kriminalautors Friedrich Glauser neu heraus und versah die Edition mit Vorworten.
Seit 1996 unterrichtet Frank Göhre beim Freiburger Drehbuch-Workshop, gibt im Rahmen der Hamburger "Medien und Kulturarbeit" Seminare über das Drehbuchschreiben, war bis 1998 Tutor an der Drehbuch-Schreibschule in Köln und hat seitdem eine Dozentur an der Ludwigsburger Filmakademie in der Sparte "Drehbuch". Für sein Drehbuch zu "St.Pauli Nacht" wurde er mit dem Deutschen Drehbuchpreis ausgezeichnet.
Für DER AUSERWÄHLTE erhielt Frank Göhre den DEUTSCHEN KRIMI PREIS 2011.

Kurzportrait Frank Göhre in der WELT AM SONNTAG 2. Januar 2005
http://www.welt.de/print-wams/article119837/Schwerverbrecher_mit_Herz.html

Tobias Gohlis im Gespräch mit Frank Göhre
http://www.togohlis.de/03goehre-interview.htm

Frank Göhre Bei WIKIPEDIA
http://de.wikipedia.org/wiki/Frank_G%C3%B6hre




KRIMINALROMANE:
1979 Schnelles Geld (Roman) Weisman Verlag, München
1984 Abwärts (gem mit Carl Schenkel) (Heyne 6278) OA (Filmroman)
1986 Der Schrei des Schmetterlings (rororo 2759)OA
1989 Peter Strohm-Agent für Sonderfälle (Nach einem Drehbuch vom Friedhelm Werremeier) (Heyne 2248) OA
1989 Tiefe Spuren (gem mit A.B.S.) (Storys) (Heyne 2257) Oa
1989 Der Tod des Samurai (rororo 2832) OA

1990 Letzte Station vor Einbruch der Dunkelheit (rororo 2795) OA
1991 Der Tanz des Skorpions (rororo 3025) OA
1992 Schnelles Geld (rororo 3048) (Bearb Neufass.des Titels aus 1979)
1995 Ritterspiele (rororo 3171) OA
1998 Eine böse Überraschung (Kettenroman mit Gisbert Haefs, Janwillem van de Wetering, D.B. Blettenberg, Uta-Maria Heim, Jürgen Alberts, Helmut Ziegler, Peter Zeindler, Gunter Gerlach, Peter Schmidt, Robert Lynn, -ky, Tatjana Kruse, Robert Brack, Daniel Douglas Wissmann, Karr & Wehner, Regula Venske, Thea Dorn, Georg M. Oswald, Ann Camones, Hartmut Mechtel, Virginia Doyle und Norbert Klugmann) (rororo 43296) OA
1999 St. Pauli Nacht (Filmroman) (rororo  53351)
1999 Rentner in Not, Verlag Hamburger Abendblatt: Schwarze Hefte Nr. 1
1999 Grüne Hölle Hagenbeck, Schwarze  Hefte  12, Vlg Hamburger Abendblatt, OA

2000 TATORT - Einzelhaft (TV-Novel nach dem gleichnamigen TATORT-Film von Frank Göhre) Weltbild-Verlag
2000 TATORT - Finale am Rothenbaum (TV-Novel nach dem TATORT-Film von Frank Göhre) Weltbild-Verlag
2000 Das Gipfeltreffen (Kettenroman, gemeinsam mit  Doris Gercke, Ingrid Noll, Edith Kneifl, Regula Venske, Gisbert Haefs, Karr&Wehner, Robert Hültner und Jürgen Alberts) Heyne, OA HC
2000 Goldene Meile, Verlag Hamburger Abendblatt. Schwarze Hefte  19 OA
2001 Endstation Reinbek, Verlag Hamburger Abendblatt. Schwarze Hefte 29 OA
2002 Hauptbahnhof Mord, Verlag Hamburger Abendblatt. Schwarze Hefte  37 OA
2003 Die toten Augen vom Elbstrand: Dr. Mabuse ist zurück, Vlg Hamburger Abendblatt. Schwarze Hefte 50, OA

2006 Der letzte Freier, Ed. Nautilus kaliber.64, OA
2006 Zappas letzter Hit, Pendragon, OA
2007 St. Pauli Nacht (Bearb. Neufassung des Titels von 1999, plus "Rentner in Not" von 1999, plus DVD "St. Pauli Nacht", Regie S. Wortmann), Pendragon
2008 An einem heißen Sommertag (Kompilation, enthält: Letzte Station vor Einbruch der Dunkelheit" und "Schnelles Geld" plus die Erzählungen "Verrückte Schritte" und "Keine Chance"), Bielefeld: Pendragon
2010 Der Auserwählte, Bielefeld: Pendragon, OA
2011 Die Kiez-Trilogie (Kompilation/Neuausgabe: enthält: Der Schrei des Schmetterlings / Der Tod des Samurai / Der Tanz des Skorpions und ein Nachwort mit Materialien zur Kiez-Trilogie) Pendragon,


ANDERE BÜCHER:
1968 (mit Hubert Brill) VW-Bus nach Alicante und Benidorm. (Literarische Werkstatt Gelsenkirchen)
1968 GEGEN DIE DUMMHEIT. Straßentheater. Texte zusammen mit Rainer Horbelt und Detlef Marwig, Volkshochschule Gelsenkirchen.

1970 Schrauben/Phasen (gem mit HAWOLI) Galerie für Druckgrafik
1971 Costa Brava im Revier (Texte und Materialien) Bitter Verlag
1974 Gekündigt: Der Fall Marianne Weckermann (Roman) Weisman Verlag, München OA
1976 So läuft das nicht (Roman), Weisman Verlag, München OA
1977 (mit  Hugo Ernst Käufer)  Stationen, Köln : Braun, 1977.
1977 PAUL SCHALLÜCK, BEKENNTNISSE EINES NESTBESCHMUTZER Literarischer Verlag Braun, Köln
1977 (mit Güdny Schneider-Mombaur) VERHÖR EINES KARATEKÄMPFERS, Köln: Literarischer Verlag Braun, 1976 Wenn Atze kommt (Geschichten) Lit. Verlag Braun OA
1982 Außen vor (gem mit Klaus Ebert) Weisman Verlag, München OA
1985 (mit Jutta Lieck, als Hg):KAUM BIN ICH ALLEIN (mit Jutta Lieck)  Rowohlt Taschenbuch Verlag
1986 (mit Brigitte Heiderich, als  Hg) DON JUAN (mit Birgit Heiderich)| Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek, 1988 Zeitgenosse Glauser (ein Portrait) Verlag Die Arche
1991 Frühstück mit Marlowe : Rezepte und Geschichten ; ein kulinarischer Streifzug durch die internationale Krimiszene mit 180 Rezeptideen und sachdienlichen Hinweisen auf Raymond Chandler und viele andere, Wunderlich OA HC

1999 (gemeinsam mit Jürgen Alberts) Kreuzverhör. Zur Geschichte des deutsprachigen Kriminalromans, Gerstenberg, OA HC Basierend auf der gleichnamigen Feature-Reihe bei Radio Bremen
2008 MO - Der Lebensroman des Friedrich Glauser, Pendragon, OHC OA
2009 Seelenlandschaften - Annährungen/Rückblicke, Pendragon, OA
2012 I and I - Stories und Reportagen, Bielefeld: Pendragon, OA

FUNK: (Hörspiele/Features)
1970 Fünf Mark natürlich (NDR)
1970 Ich fange eine Lehre an (NDR)
1971 Berufsbild, 35 Min, WDR/SDR
1971 Die spinnen, die Germanen (NDR/WDR)
1971 Von der rechten Kunst, Wein zu trinken, WDR
1971 So ein Vormittag (WDR)
1971 Wir müssen uns unserer Lage bewußt werden (NDR, WDR)
1973 Und dann kam sie (WDR)
1974 Aufklärungsstücke für ein besseres Leben (WDR)
1975 Man kann nicht immer 17 sein, WDR/NDR
1975 Was haben wir gehört - Wolf Wondratschek, Paul, WDR
1979 Wenn du gehn willst, geh, aber hau nicht ab, WDR/NDR
1980 Verrückte Schritte, BR
1985 Keine Jubelfeier bitte, NDR/WDR
1988 Einmal möchte man doch ein wenig anders leben - Erinnerung an Friedrich Glauser , WDR/NDR
1998 (mit Jürgen Alberts) Kreuzverhör. Zur Geschichte des deutschsprachigen Kriminalromans, Features, 12 Teile, je 55 Min, RB
Im Einzelnen:
-MALLORCA SEHEN UND DORT SCHREIBEN - Hansjörg Martin im »Kreuzverhör«. Gemeinsam mit Jürgen Alberts | Radio Bremen 2 | 1998
-TATORT NORD - Friedhelm Werremeier im »Kreuzverhör«, Gemeinsam mit Jürgen Alberts | Radio Bremen 2 | 1998
-ABSOLUTE TOLERANZ IST BÖSE - Irene Rodrian im »Kreuzverhör«. Gemeinsam mit Jürgen Alberts | Radio Bremen 2 | 1998
-SIE SIND´S ALSO DER ROTE PLATZHIRSCH -Michael Molsner im »Kreuzverhör«. Gemeinsam mit Jürgen Alberts | Radio Bremen 2 | 1998
-BRAMME IST ÜBERALL  --ky im »Kreuzverhör«, Gemeinsam mit Jürgen Alberts | Radio Bremen 2 | 1998
-BIENZLE UND DER MEDIENMANN - Felix Huby im »Kreuzverhör«. Gemeinsam mit Jürgen Alberts | Radio Bremen 2 | 1998
-ANSICHTEN EINES VAGANTEN - Gisbert Haefs im »Kreuzverhör«. Gemeinsam mit Jürgen Alberts | Radio Bremen 2 | 1998
-REISE IN DIE VERGANGENHEIT - Barbara Neuhaus im »Kreuzverhör«. Gemeinsam mit Jürgen Alberts | Radio Bremen 2 | 1998
-ICH BIN GNADENLOS FRAUENFREUNDLICH - Sabine Deitmer im »Kreuzverhör«. Gemeinsam mit Jürgen Alberts | Radio Bremen 2 | 1998
-DIE SANFTE SCHWARZMALERIN - Ingrid Noll im »Kreuzverhör«. Gemeinsam mit Jürgen Alberts | Radio Bremen 2 | 1998
-AGENTENSTADT ZÜRICH - Peter Zeindler im »Kreuzverhör«. Gemeinsam mit Jürgen Alberts | Radio Bremen 2 | 1998
-TATSACHEN GEBEN MÄRCHEN EIN STARKES RÜCKGRAT- Detlef B. Blettenberg im »Kreuzverhör«. Gemeinsam mit Jürgen Alberts | Radio Bremen 2 | 1998
2008 ARD-RADIOTATORT: Schmutzige Wäsche, NDR, 55 Min  (auch CD bei Hörverlag, 2008)


FERNSEHEN:
1969 Einer spinnt immer (Kurzfilm, WDR,) (Drehbuch: Frank Göhre, Regie: Rainer Horbelt)
1973 Für wen macht ein Mädchen sich schön (Kurzfilm, WDR) (Drehbuch: Frank Göhre, Regie: Hanno Bruehl)
1973 Die Bommelmütze (Kurzfilm, WDR, Drehbuch: Frank Göhre, Regie: Hanno Bruehl)
1987 Im Palast der Träume (Dokumentation, ZDF, Buch: Frank Göhre, Regie: Ulrich Lenze)
1988 TATORT-Einzelhaft (Serienfilm, WDR, 90 Min) (Drehbuch: Frank Göhre, Regie: Theodor Kotulla) Mit Götz George, EA 28.8.1988
1989 Hard days, hard nights (Fernsehfilm, Provobis/pro-ject im Filmverlag der Autoren/NDR,  103Min) (Drehbuch: Frank Göhre, Peter Turner und Horst Königstein, Regie: Horst Königstein) Erstaufführung: 16.8.1990 
1991 TATORT-Finale am Rothenbaum (Serienfilm, NDR, 90 Min) (Drehbuch: Frank Göhre, Regie: Dieter Kehler) EA 20.1.1991 ARD / WH 18.12.1997 WEST3 / WH 24.8.1998 NDR3
1993 Stunde der Füchse (Fernsehfilm, 90 Min, WDR) (Drehbuch: Rainer Berg und Frank Göhre nach dem Roman "Parteifreunde" von Wulf Schönbohm, Regie: Detlef Rönfeldt) EA 22.12.1993 ARD
1995 Tot auf Halde (Fernsehfilm, 90 Min, ZDF) (Drehbuch: Frank Göhre nach "Glückauf Kumpel oder Der große Beschiß" von Henry Jaeger, Regie: Theodor Kotulla) EA 23.1.1995
1996 ALARM FÜR COBRA 11 - DIE AUTOBAHNPOLIZEI - Tod bei Tempo 100  (Serienepisode, RTL, 45 Min)(Drehbuch: Frank Göhre und Clemens Berger, Regie: Peter Vogel) EA 9.4.1996 / WH 10.2.1998
1996 ALARM FÜR COBRA 11 - DIE AUTOBAHNPOLIZEI - Endstation für alle (Serienepisode, RTL, 45 Min) (Drehbuch: Frank Göhre und Clemens Berger, Regie: Peter Vogel) EA 7.5.1996 RTL / WH 24.3.1998
1997 Kalte Küsse (Fernsehfilm, 90 Min, RTL) (Drehbuch: Thomas Reuter, Alex Sokoloff und Kimball Greenough nach dem gleichnamigen Roman von Sabine Deitmer, Dialoge: Frank Göhre, Regie: Carl Schenkel) EA 8.5.1997 RTL
1998 Der Pirat (Fernsehfilm, ZDF/ARTE, 90 Min) (Drehbuch: Frank Göhre und Jürgen Dünnwald nach dem gleichnamigen Roman von Stefan Aust, Regie: Bernd Schadewald) EA 6.2.1998 ARTE / 9.2.1998 ZDF
1998 Evelyn Hamann Special - Die Geliebte (Episode, Drehbuch: Frank Göhre und Philipp von Sell, Regie: Steophan Meyer)
2000 Tag und Nacht geöffnet (NDR Soap, Episode, Buch: Frank Göhre und Ulrich Waller)
2001 Verbotene Küsse  (Fernsehfilm, ZDF, 90 Minuten) (Drehbuch: Frank Göhre, Johannes Fabrick, Barbara Oslejsek, Regie: Johannes Fabrick) Erstaufführung: 12.11.2001
2001 Videothek des Schreckens (NDR Soap, Episode, Buch: Frank Göhre und Ulrich Waller)
2002 GROSSTADTREVIER - Erste Hilfe (Serienepisode, Studio Hamburg für ARD Werbung, Drehbuch: Frank Göhre, Regie: Helmut Förnbacher )
2002 Nach uns die Sintflut (NDR Soap, Episode, Buch: Frank Göhre und Ulrich Waller, Regie: Ulrich Waller)
2003 GROSSTADTREVIER - Große Freiheit (Serienepisode, Studio Hamburg für ARD Werbung, Drehbuch: Frank Göhre, Regie: Clemens Keifenheim)
2003 GROSSTADTREVIER - Heisse Tonne (Serienepisode, Studio Hamburg für ARD Werbung, Drehbuch: Frank Göhre, Regie: Guido Peters)
2003 Schmutzige Wäsche  (NDR Soap, Episode, Buch: Frank Göhre und Ulrich Waller, Regie: Ulrich Waller, Regie: Ulrich Waller)
2004 Agenda 2004 – Der Ausverkauf Ein Comedy-Kassensturz (Soap, NDR. Buch: Frank Göhre und Ulrich Waller, Regie: Ulrich Waller) EA NDR 26.12.2004
2004 GROSSTADTREVIER - Tote Liebe (Serienepisode, Studio Hamburg für ARD Werbung, Drehbuch: Frank Göhre, Regie: Florian Baxmeyer)
2004 GROSSTADTREVIER - Jagd auf Seyla (Serienepisode, Studio Hamburg für ARD Werbung, Drehbuch: Frank Göhre, Regie: Miko Zeuschner)
2005 GROSSTADTREVIER - Fette Beute (Serienepisode, Studio Hamburg für ARD Werbung, Drehbuch: Frank Göhre, Regie: Marcus Weiler)
2005 Stand up 2005 (NDR Soap, Episode, Buch: Frank Göhre und Ulrich Waller, Regie: Ulrich Waller)
2006 STOLBERG - Todsicher (Serienepisode, ZDF, 50 Min, Drehbuch: Frank Göhre und Christoph Benkelmann, Regie: Matti Geschonnek) <Serienauftakt für KOMMISSAR STOLBERG> 27.10.2006
2006 Sicher ist nichts (NDR Soap, Episode, Buch: Frank Göhre und Ulrich Waller, Regie: Ulrich Waller)
2008 Eine Nacht im Grandhotel (Fernsehfilm, NDR,  90 Min) (Drehbuch: Sathyan Ramesh nach einer Idee von Frank Göhre und Ulrich Waller, Regie: Thorsten Näter) EA

in Vorbereitung:
Amokspiel (nach dem gleichnamigen Roman von Sebastian Fitzek)


FILM:
1981 Schnelles Geld - Der lange Schatten des Morgens (Regie und Drehbuch: Raimund Koplin und Renate Stegmüller nach dem Roman von Göhre) Mit Karl Ghirardelli, Agnes Dünneisen, Willy Thomczyk TV-EA 14.5.1984 WDR3

1984 Abwärts (BRD, 87 Minuten, Regie und Drehbuch: Carl Schenkel, Dialoge: Frank Göhre) Mit Götz George, Rene Soutendijk, Wolfgang Kieling, TV-EA 1.7.1987 ARD

1993 Die Ratte (BRD,  Klaus Lemke Filmprod, 85 Min) (Drehbuch: Frank Göhre und Klaus Lemke, Regie: Klaus Lemke) EA Kino 28.1.1993
Trailer zu "Die Ratte"

DIE RATTE Trailer - MyVideo

1999 St. Pauli Nacht (Deutschland, Hager Moss/Seven Pictures, Farbe, 95 Min), (Drehbuch: Frank Göhre, Regie Sönke Wortmann) EA KINO 2.9.1999
Trailer zu "St. Pauli Nacht"


SONSTIGES:
(als Herausgeber)
1971 Ulcus Molle Scenen Reader (gem mit V.W. Degener) Lit Infozentrum, Bottrop
1972 Scenen Reader 1972, Lit Infozentrum, Bottrop
1973 Mitbestimmen - Macht gewinnen (gem mit Regina Korn und Erasmus Schöfer) Weltkreis Textdienst
1977 Gesammelte Gedichte 1947 - 1977 von Hugo Ernst Käufer. Lit Verlag Braun
1977 Bekenntnisse eines Nestbeschmutzers - Gesammelte Erzählungen von Paul Schallück, Lit Verlag Braun
1983 Im Palast der Träume (Kinogeschichten) (rororo)
1985 Kaum bin ich allein (Anthologie, gem mit Jutta Lieck)(rororo)
1986 Don Juan - Geschichten zwischen Liebe und Tod (Anthologie, gem mit Birgit Heiderich) (rororo)
1986 Wachtmeister Studers erste Fälle (Kriminalgeschichten von Friedrich Glauser), Verlag Die Arche
1988 Menschen im Zwielicht (Glauser-Lesebuch) Luchterhand
2000 "Am Rande zu stehen, war nie mein Bier!" [Tonträger] : Jürgen Roland im Gespräch mit Frank Göhre / Red. und Regie: Gabriele Kreis. - Hamburg : Hörbuch Hamburg, 2 CD
2007St. Pauli - Streifzüge auf dem Kiez mit Nina Petri, Peter Franke, Frank Göhre, Peter Jordan, Dietmar Mues, Harry Rowohlt und Gustav Peter Wöhler Hörbuch Hamburg
2008 EINZELHAFTAutorenlesung | 1 CD | Radioropa 
2008 FINALE AM ROTHENBAUM - Autorenlesung | 1 CD | Radioropa
2008 ENDSTATION REINBEK/HAUPTBAHNHOF MORD/ GOLDENE MEILE/ DIE TOTEN AUGEN VOM ELBESTRAND Autorenlesung | 2 CDs | Radioropa
2010 (mit Günther Butkus, als Hg) SO WIE DU MIR | 19 Variationen über „Die Judenbuche“ von Annette von Droste-Hülshoff, Pendragon

Essays/Aufsätze
Eine erste Begegnung mit dem dünnen Mann (in: Friedrich Glauser, Der Tee der drei alten Damen, 1983)
Hock ab, Glauser (in: Friedrich Glauser, Wachtmeister Studer, 1984)
Einmal möchte man doch wieder ein wenig anders leben (in: Friedrich Glauser, Die Fieberkurve, 1984)
Glausers Traum (in: Friedrich Glauser, Matto regiert, 1985)
Besetztes Gebiet (in: Friedrich Glauser, Der Chinese, 1985)
Die letzten Tage (in: Friedrich Glauser, Krock & Co, 1986)
Die groß Klaren aus dem Norden. Ein Streifzug durch die nordische Krimiszene (in: Passage Nord, 1986)
Zeitgenosse Glauser. Ein Porträt (in: Die Horen, 4/1987)
Er, sie, es (in: A.B.S., Kurz und bündig, 1988)
Mord in Miami (in: Schwarze Beute 4, 1989)
Guckkästen mit schmutzigen Bildern (in: Jerry Oster, Saint Mike, 1990)
Jeden Abend Miami Vice (in: Die Zeit, 17.2.1992)
Charles Manson (in: Ed Sanders, The Family, 1995)
Charles Manson. Das wirklich letzte Kapitel (in: Rolling Stone, 7/1995)
Seelenlandschaft oder Tage der Erinnerung (in: Tony Hillerman, Tod der Maulwürfe, 1997)
Götz George ist Schimanski (in: Horst Schimanski. Das große Buch für Fans, 1997)

Kriminalerzählungen:

Keine Chance (in: Soweit die Netze reichen, 1987)
Porträt eines Killers als junger Mann (in: Schwarze Beute 2, rororo, 1987)
Erinnerungen sterben nicht (in: Heyne Krimi-Jahresband, Heyne, 1988)
Eine kühle Blondine (in: Keine Zeit zum Lesen, 1990)
Eine Chance für Sylvia (in: Heyne Krimi-Jahresband, 1991)
Das letzte Hemd (in: Augenblicke der Erinnerung, 1991)
Der Spitzenkandidat (in: Good bye, Brunhilde, grafit, 1992)
Der letzte Freier war der Tod (in: Mörderisches Hamburg, 1994)
Mutters Tag (in: Milena Moser, Bloody Mummy,  rororo, 1997)

Sonstiges
2008 Einzelhaft - Autorenlesung, 2 CD,Daun/Vulkaneifel : TechniSat Digital, Radioropa Hörbuch
2008 Finale am Rothenbaum - Autorenlesung, 2 CD,Daun/Vulkaneifel : TechniSat Digital, Radioropa Hörbuch
2010 Grüne Hölle Hagenbeck, mit Till Demtrøder; Claudia Schermutzki; Jens Wawrczeck. Gesamtkonzeption und Spielleitung: Susanne Kramer. Hörspielbearb.: Melanie Thiesbrummel, Hamburg: Vitaphon, 1 CD 55 Min
2011 Der letzte Freier - gelesen von Tim Demtroeder, Hamburg: Hörbuch Hamburg 1 CD 73 Min

Homepage von Frank Göhre
-----
http://www.frankgoehre.de/
-----

Komplettbibliografie Frank Göhre 1969 bis 2012
Zusammengestellt von Frank Göhre
PDF, 28 Seiten hier

update: 21.7.200
update 24.3.2005
last update 9.9.2006
last update 11.11.2006
last update 5.1.2007
last update 12.8.2011
last update 30.12.2011
last update 6.7.2013

H.P. Karr:
Lexikon der deutschen Krimi-Autoren - Internet-Edition
frei zur wissenschaftlichen, journalistischen und nicht-kommerziellen Nutzung
www.krimilexikon.de